Die Regelung der Warenabgabe, Wiederbeschaffung und by Martin Tripp

Die Regelung der Warenabgabe, Wiederbeschaffung und by Martin Tripp

By Martin Tripp

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Regelung der Warenabgabe, Wiederbeschaffung und Preisgestaltung im Textileinzelhandel PDF

Best german_14 books

Der Sprach- und Schriftverkehr der Wirtschaft

Dia nachstehende Darstellung der Sprachanwendung im Wirtschaftsverkehr will nicht in Wettbewerb treten mit den herkömmlichen Lehrbüchern des Handelsbriefwechsels, die alle denkbaren Geschäftsvorfälle in Musterbriefen zur Einübung und Nachahmung vorführen. Vielmehr setzt sie die Kenntnis der dem Sprachverkehr und Schriftwechsel des Wirtschaftslebens zugrunde liegenden Geschäftsvorgänge und ihrer betriebswirtschaftlichen Gesetze als bekannt voraus und baut ihre Lehrsätze auf dieser Grundlage auf.

Dokumentenlogistik: Theorie und Praxis

Dokumentenlogistik ist ein oftmals unterschätzter Bereich unternehmerischer Abläufe im Dienstleistungsgewerbe: die Leistungsfähigkeit des again workplace ist nahezu unsichtbar, aber umso reichhaltiger. Es ist an der Zeit, diese brachliegenden Potenziale zu heben. Der rechtliche Rahmen dafür ist vorhanden, die technischen Möglichkeiten sind seit Jahren ausgereift.

Extra resources for Die Regelung der Warenabgabe, Wiederbeschaffung und Preisgestaltung im Textileinzelhandel

Sample text

50 RDt. 11. Sd)mllngcrjd)aft. (Unter lffiiberruf aUer bisl)er ergangenen Q;ntjd)eibungen) 1 Um[tanhsfleib b3m. 8ü[tenl)alter. f)ausentbinbung auf3erbem: 3 Unterlagen 3um Q;infted'en etma 60X130 cm groB. Be3ug Don 3ujan1ebensmittelfarten Dorge· jd)rieben ift. mintermäntel*), Umfel)lagtüd)er, Umftanbsfleiber unb Umftanbsmieber für ljrauen. ~erutsfleibung (og1. 6. 52). l3er, braud)er abgegeben unb von i1)nen be30gen merben. Reid)sfleiberfarte benötigt. lffiirb ein

Ngel)örigen ber marteiformationen bei ber 3uftänbigen

70 v. 6. 2. Baren erteilt merhen (gültig für 3mei ~erjonen): I. llraufausfteuer. a) 13efhußtEn: 2 überbetlen (Tled'betten) b3m. 8,10 m {geber=~nrett etma 130 cm breit, ober 2 lffioUbed'en b3m. 6teppbcd'en bom. Daunenbed'en unb 2 {guf3fijjen (~lumeau) bom. 520 m {geber=~nleH etma 130 cm breit, 2 stopftilien b3m. fjen unb 6c1)oner b3m. 2 6trol)jäd'e. Ded'bettbe3üge b3m. 2050 m 6toff etma 130 cm breit ober 5 überjd)laglafen b3m. ücf {guäfijjenbe3üge born. 13,50 m 6ioff eima 130 cm breit, 5 stopffijfenbe3üge b3m.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 34 votes
Comments are closed.