Der große Pfau by Gendün Rinpoche

Der große Pfau by Gendün Rinpoche

By Gendün Rinpoche

Show description

Read Online or Download Der große Pfau PDF

Similar german books

Was ist Alter (n)?: Neue Antworten auf eine scheinbar einfache Frage

Herausragende Experten aus allen relevanten Fachrichtungen haben für dieses Buch den neuesten Wissensstand zum Thema Alter(n) zusammengetragen. Geboten werden grundlegende und breit gefächerte Erkenntnisse aus den einschlägigen Natur- und Geisteswissenschaften. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die verschiedenen Aspekte des Alters und des Alterns, deren Grundlagen und Folgen sowie Ausblicke auf die Zukunft.

Rom und Romanismus im griechisch-romischen Osten. Mit besonderer Berucksichtigung der Sprache. Bis auf die Zeit Hadrians

This publication was once initially released sooner than 1923, and represents a replica of an enormous historic paintings, retaining an identical layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to follow OCR (optical personality popularity) know-how to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical mistakes, unusual characters and complicated formatting) and doesn't effectively guard the historic personality of the unique artifact.

Additional resources for Der große Pfau

Sample text

Obwohl es mir überhaupt nicht gelungen ist, die fünf Geistesgifte zu verringern, bin ich noch immer davon überzeugt, ein sehr guter Mensch zu sein und vermag auch andere davon zu überzeugen. Ich bin nicht nur selbst verwirrt, in meiner Verwirrung verwirre ich auch die anderen. Ich weiss nicht, was mich erwartet, wenn ich sterbe, dennoch verbringe ich mein Leben in der Überzeugung, dass ich den Geist der Verstorbenen leiten kann. Ich weiss nicht, wann mein eigener Tod eintreten wird, aber ich widme dem auch keinen Gedanken.

Offensichtlich sind wir ganz glücklich dabei, die verschiedenen Vorstellungen und Gedanken willkommen zu heissen, die erscheinen, -31­ wenn unser Geist durch die fünf störenden Gefühle erregt wird. Wir lassen unseren Geist gern von diesen emotionalen Zuständen beherrschen. Dagegen sind wir weniger begeistert, wenn es wirklich darum geht, die Leiden zu erfahren, die in den drei niederen Daseinsbereichen daraus folgen. Wann immer der Geist von Gedanken heimgesucht wird, die mit den fünf störenden Gefühlen zusammenhängen, sollten wir nicht einfach tatenlos verharren.

Dadurch schaffen wir einen Zugang zu unserer innersten Natur. -45­ In zahllosen Lebenszeiten habe ich, von der Kindheit bis zum Tod, nichts besseres mit meinem Leben anzufangen gewusst, als einfach zu essen und zu schlafen und überhaupt meine Zeit zu verschwenden. Keine Zeit habe ich darauf verwandt, den Dharma zu praktizieren und Erleuchtung zu erlangen. Ich habe mich den weltlichen Freuden des Lebens hingegeben, ohne dabei echtes Vergnügen zu empfinden. Niemals zufrieden, bin ich immer bereit, mehr und mehr Zeit und Energie für gewöhnliche weltliche Dinge zu vergeuden.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 23 votes
Comments are closed.