Browsed by
Category: German 1

Interaktive Ambiente mit Open-Source-Software: by Wolfgang Höhl

Interaktive Ambiente mit Open-Source-Software: by Wolfgang Höhl

By Wolfgang Höhl

In „Interaktive Ambiente" zeigt Wolfgang Höhl, Spezialist für Architektursoftware, die korrekte Anwendung freier software program in der Architekturvisualisierung. Nach einem Überblick über die Möglichkeiten der Echtzeitvisualisierung lernen Sie mit drei freien Softwarepaketen zu arbeiten. Sie erfahren, welche geeignet ist und welche Systemanforderungen zu beachten sind. Schritt für Schritt modellieren Sie den Wolkenbügel des konstruktivistischen Avantgarde-Architekten Mart Stam (von 1924/25) mit Blender 2.43. Sie lernen Oberflächentexturen zu gestalten und erarbeiten ein eigenes, interaktives 3D-Walk-Through. Mit DART 3.0 gestalten Sie ein interaktives Baumassenmodell. ARToolKit 2.7.2 zeigt Ihnen anschließend neue Wege, Ihre Innenraumgestaltung zu simulieren. Hinweise auf weiterführende Literatur, Web-Links und zahlreiche Abbildungen erleichtern den Einstieg. „Interaktive Ambiente" zeigt Möglichkeiten in der interaktiven Architekturvisualisierung auf und animiert dazu, selbst erfolgreich zu experimentieren.

Show description

...

Read More Read More

Der Pathologe weiß alles, ...aber zu spät. Heitere und by Hans Bankl

Der Pathologe weiß alles, ...aber zu spät. Heitere und by Hans Bankl

By Hans Bankl

Bei der Obduktion des bedauernswerten Opfers eines hinterhältigen Attentas stellte der gerichtlich beauftragte Pathologe u.a. eine kunstvolle Tätowierung auf der linken Schulter fest. Das battle im höchsten Maße erstaunlich, handelte es sich bei der Ermordeten doch weder um ein cooles 90er-Jahre-Mädel noch um eine zwielichtige Gestalt aus der Halbwelt. Die Tote vor ihm warfare niemand Geringerer als Kaiserin Elisabeth von Österreich...
Der Pathologe Hans Bankl ist weit über seinen beruflichen Umkreis hinaus für seinen unerschöpflichen Fundus an skurrilen Medizingeschichten bekannt. Sammler aus Leidenschaft, besitzt er u.a. über two hundred Krankengeschichten und Autopsieberichte berühmter Persönlichkeiten - vom Obduktionsprotokoll des Kaisers Maximilian II. bis zur Verlautbarung über den Tod Leonard Bernsteins.
In diesem Buch liest guy neben Kuriositäten aus der Geschichte auch pointierte Berichte über aktuelle Absonderlichkeiten. Hinter der Heiterkeit aber verbirgt sich oft auch Bedenkenswertes: Wer hat die Verfügungsgewalt über einen Verstorbenen? was once ist der Unterschied zwischen Hirntod und Herztod? Und used to be hat es mit dem Eid des Hippokrates auf sich?

Show description

...

Read More Read More

Die Bevölkerung in Ost- und Westdeutschland: Demografische, by Insa Cassens, Marc Luy, Rembrandt Scholz

Die Bevölkerung in Ost- und Westdeutschland: Demografische, by Insa Cassens, Marc Luy, Rembrandt Scholz

By Insa Cassens, Marc Luy, Rembrandt Scholz

Insa Cassens, Marc Luy, Rembrandt Scholz 1945 ging der Zweite Weltkrieg zu Ende, das besiegte Deutschland wurde unter den Besatzungsmächten united states, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion auf- teilt. Zwei Blöcke entstanden: Die Integration der westlichen Besatzungszonen in die Gemeinschaft der Westmächte und die des östlichen Teils in das procedure der UdSSR fand im Jahr 1949 ihren Höhepunkt mit den Gründungen der Bundesre- blik Deutschland (BRD) und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). In der parlamentarischen Demokratie einerseits und der kommunistischen Volks- mokratie andererseits waren die Menschen in diesen zwei Staaten in den folgenden 60 Jahren gänzlich unterschiedlichen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaft- chen Rahmenbedingungen ausgesetzt. Beim Mauerfall 1989 trafen so auch zwei Bevölkerungen aufeinander, die sich inzwischen bezüglich vieler demografischer, ökonomischer und sozialer Charakteristika deutlich unterschieden. Wie haben sich diese Unterschiede nach einer solchen gesellschaftspolitischen Umbruchsituation entwickelt? In welcher shape und mit welcher zeitlichen Verzögerung haben Anp- sungsprozesse zwischen den wiedervereinigten Staaten stattgefunden? Diese sp- nenden Forschungsfragen standen im Mittelpunkt eines Workshops, der gemeinsam vom Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels und der Deutschen Gesellschaft für Demographie im Rahmen der Statistischen Woche 2006 in Dresden organisiert wurde. Antworten und Ergebnisse sind nun im vorliegenden Buch zusammengestellt und stehen der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Show description

...

Read More Read More