Die Leistungsformel. Spitzenleistung gestalten und erhalten by Peter Wollsching-Strobel, Ulrike Wollsching-Strobel, Petra

Die Leistungsformel. Spitzenleistung gestalten und erhalten by Peter Wollsching-Strobel, Ulrike Wollsching-Strobel, Petra

By Peter Wollsching-Strobel, Ulrike Wollsching-Strobel, Petra Sternecker, Frank Hänsel, Ulrike Schott

Wie gelangen Spitzenleister im administration und game zu höchst effektivem und effizientem Handeln?
Das Buch zielt darauf, sowohl aus wissenschaftlicher wie aus praktischer Sicht konkrete Handlungsfelder des Spitzensports und des Spitzenmanagements abzugrenzen und detailliert zu untersuchen, um greifbare Hinweise auf den Ursprung und die Konstanz von Spitzenleistungen zu gewinnen. Dabei wird auch eruiert, inwieweit die Bereiche Leistungssport und administration Parallelen aufweisen und wechselseitige Impulse für erfolgreiches Selbstmanagement liefern.

Show description

Read Online or Download Die Leistungsformel. Spitzenleistung gestalten und erhalten PDF

Best german books

Was ist Alter (n)?: Neue Antworten auf eine scheinbar einfache Frage

Herausragende Experten aus allen relevanten Fachrichtungen haben für dieses Buch den neuesten Wissensstand zum Thema Alter(n) zusammengetragen. Geboten werden grundlegende und breit gefächerte Erkenntnisse aus den einschlägigen Natur- und Geisteswissenschaften. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die verschiedenen Aspekte des Alters und des Alterns, deren Grundlagen und Folgen sowie Ausblicke auf die Zukunft.

Rom und Romanismus im griechisch-romischen Osten. Mit besonderer Berucksichtigung der Sprache. Bis auf die Zeit Hadrians

This ebook was once initially released sooner than 1923, and represents a replica of a big historic paintings, preserving an analogous structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to practice OCR (optical personality popularity) expertise to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical error, unusual characters and complicated formatting) and doesn't safely safeguard the historic personality of the unique artifact.

Additional resources for Die Leistungsformel. Spitzenleistung gestalten und erhalten

Example text

Bqo^`eqbktfo^iplwrp^jjbkc^ppbkaafbBodb_kfppbabo_fpebofdbkClop`erkd) plp`ebfkqbp^ipl^rpsbop`efbabkbkMbopmbhqfsbkdb_lqbk)bfkbkdofccfdbobkrka wrdibf`ecrkafboqbobkWrd^kdwrjQebj^Pmfqwbkibfpqrkdwrbkqtf`hbik+Afbpbk pqbiibktfofjClidbkabkwroAfphrppflk+A^wrfpqbpfjSlocbiaklqtbkafdwrhi‡* obk)t^ptfo^ip>rqlobkjbfkbk)tbkktfoslkPmfqwbkibfpqrkdpmob`ebk+ Unser Verständnis von Spitzenleistung Spitzenleister gehen in ihrem Handlungsfeld ans Limit Unseren Erkenntnissen und Schlussfolgerungen nach lassen sich folgende Merkmale von Spitzenleistung charakterisieren: # Spitzenleistungen sind außergewöhnliche Leistungen, die aufgrund einer definierten Vergleichsbasis in Bezug auf Zeiten, Menschen und Entwicklungen sowie diverser Kriterien herausragenden Charakter haben.

Bfpmfbia^pKBL*Cœkc*C^hqlobk*Fksbkq^o%KBL*CCF&)bfkebrqbfkqbok^qflk^idb_o‡r`eif`ebo Mbop—k¿if`ehbfqpqbpq)aboœ_borjc^kdobf`ebc^hqlobk^k^ivqfp`ebPqrafbks^ifafboqtroab+ Spitzenleistung: Was macht gute Sportler und Manager aus? fdCfsbÏdbe—obk)p+l+&pmbwfcfp`ecœoabkJ^k^dbjbkq_bobf`e Spitzenleistung: Was macht gute Sportler und Manager aus? bwfberkdbkwrabkJbk* p`ebkrkapfkapq‡ohbosbokbqwq+>jtf`eqfdpqbk^_bofpq)a^pppfbObplk^kwbowbr* 4 Afbjbqelafp`ebDorkai^dbefbocœoifbcboqaboàBjlqflk^iFkqbiifdbk`bFkaf`^qloÏ%B@F&*03-+ Spitzenleistung: Was macht gute Sportler und Manager aus?

Das jeweilige Handlungsfeld besteht in der Regel aus mehreren Teilhandlungsfeldern (zum Beispiel Schlagvarianten beim Tennis, verschiedene Sportarten beim Zehnkampf, unterschiedliche Aufgabenbereiche im Management wie Verhandeln, Organisieren, Planen und Mitarbeiterführung). # Spitzenleistung kann unterschiedlich komplex sein. Spitzenleistung entsteht aus einer Kombination personinterner und -externer Faktoren # Die konkrete Bewertung von Spitzenleistung basiert nicht nur auf objektiven, quantifizierbaren Kriterien (Höhe, Weite, Geschwindigkeit, Umsatz, Leitungsspanne, Gewinne), sondern immer auch auf sozialen und kulturellen Werten und Normen (Nutzen für die Gesellschaft, Status, Zugehörigkeit zu einer gesellschaftlichen Gruppe, Ästhetik) sowie auf den subjektiven Maßstäben des Leistungsträgers (persönliche Leistungsbewertung).

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 27 votes
Comments are closed.