Die drei ???. Bd 89. und das Geisterschiff by Alfred Hitchcock

Die drei ???. Bd 89. und das Geisterschiff by Alfred Hitchcock

By Alfred Hitchcock

Show description

Read Online or Download Die drei ???. Bd 89. und das Geisterschiff PDF

Best german books

Was ist Alter (n)?: Neue Antworten auf eine scheinbar einfache Frage

Herausragende Experten aus allen relevanten Fachrichtungen haben für dieses Buch den neuesten Wissensstand zum Thema Alter(n) zusammengetragen. Geboten werden grundlegende und breit gefächerte Erkenntnisse aus den einschlägigen Natur- und Geisteswissenschaften. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die verschiedenen Aspekte des Alters und des Alterns, deren Grundlagen und Folgen sowie Ausblicke auf die Zukunft.

Rom und Romanismus im griechisch-romischen Osten. Mit besonderer Berucksichtigung der Sprache. Bis auf die Zeit Hadrians

This booklet was once initially released sooner than 1923, and represents a duplicate of a huge old paintings, retaining a similar layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to observe OCR (optical personality attractiveness) expertise to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical blunders, unusual characters and complicated formatting) and doesn't accurately guard the historic personality of the unique artifact.

Extra info for Die drei ???. Bd 89. und das Geisterschiff

Sample text

Mr Qin wollte ebenfalls dabei sein, doch bis jetzt war er noch nicht aufgetaucht. »Hoffentlich wird es nicht so spät«, sagte Bob, um das Warten zu verkürzen. »Ich habe morgen in den ersten beiden Stunden Chemie. Meine Eltern dürfen gar nicht wissen, dass ich so lange unterwegs bin. « Der Erste Detektiv war abgelenkt. »Hört ihr das? Ein Motorengeräusch. « Das Lokal, in dem Mr Qin arbeitete, lag direkt am Meer. Seinem Chef gehörte ein kleines Boot mit Außenmotor. Qin hatte es sich für diesen Abend geliehen.

Wir wissen auch nicht, worum es sich genau handelt. « Grinsend wandte er sich an den Ersten Detektiv. « »Mit Vergnügen«, lächelte Justus, schnallte seinen Rucksack ab und öffnete ihn. « Triumphierend zog er ein gefährlich aussehendes, metallenes Etwas heraus. Es wirkte wie eine Mischung aus einem Wagenheber, einem Locher und einer Geflügelschere. Stolz präsentierte er es seinem neugierigen Publikum. Peter war der Erste, der sich traute etwas zu sagen: »Äh … schick, Justus, sehr schick. Nur … was, um Himmels willen, ist das?

Ja, vorgestern Nacht! Mir ließ diese Geschichte keine Ruhe, ich musste noch einmal an den Strand runter und nachsehen. « »Ich bin ein zweites Mal zur Straße gerannt und habe einen Wagen angehalten. Hier ist ja sonst niemand. Ein Mann kam mit. « »Das Geisterschiff kam immer näher. « »Keine Ahnung. Aber ich weiß jetzt, dass ich nie wieder nachts an den Strand gehen werde. Ich habe in der letzten 51 Woche kaum geschlafen vor lauter Angst. « »Mein Freund Justus behauptet, dass es keinen Grund gibt, Angst zu haben«, antwortete Peter.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes
Comments are closed.