Das Montauk-Projekt 1. by Peter Moon

Das Montauk-Projekt 1. by Peter Moon

By Peter Moon

Show description

Read Online or Download Das Montauk-Projekt 1. PDF

Best german books

Was ist Alter (n)?: Neue Antworten auf eine scheinbar einfache Frage

Herausragende Experten aus allen relevanten Fachrichtungen haben für dieses Buch den neuesten Wissensstand zum Thema Alter(n) zusammengetragen. Geboten werden grundlegende und breit gefächerte Erkenntnisse aus den einschlägigen Natur- und Geisteswissenschaften. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die verschiedenen Aspekte des Alters und des Alterns, deren Grundlagen und Folgen sowie Ausblicke auf die Zukunft.

Rom und Romanismus im griechisch-romischen Osten. Mit besonderer Berucksichtigung der Sprache. Bis auf die Zeit Hadrians

This booklet used to be initially released ahead of 1923, and represents a replica of a major ancient paintings, conserving a similar structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to follow OCR (optical personality attractiveness) expertise to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical blunders, unusual characters and complicated formatting) and doesn't thoroughly safeguard the historic personality of the unique artifact.

Additional info for Das Montauk-Projekt 1.

Example text

Er war in gleichem Maße hochbegabt, wie umstritten. Obwohl er vunzählige Experimente durchgeführt hat, haben nur wenige seiner Kritiker Reich’s gesamte Forschungsarbeit unter die Lupe genommen, da eine ganze Reihe seiner Aufzeichnungen überhaupt nicht zur Verfügung steht. Zum Teil ist das der ‘Food and Drug Administration’ zu verdanken, die die Leitung über eine großangelegte Bücherverbrennung innehatte, der all seine verfügbaren Berichte zum Opfer fielen. Reich war vor allem durch seine Entdeckung der „OrgonEnergie“, also der orgasmischen- oder Lebensenergie, bekannt geworden.

Mein Erinnerungsvermögen reichte zurück bis ins Jahr 1978. Eines Tages, etwa um neun Uhr morgens, hatte ich an meinem Schreibtisch gesessen, als mir plötzlich der Geruch von überhitzten Transformatoren in die Nase gestiegen war. Ein beißender, stechender Gestank, wie der von kochendem Teer. Aber genauso unvermittelt wie der Spuk gekommen war, hatte er sich auch wieder in Wohlgefallen aufgelöst! Danach war der Tag völlig normal verlaufen, bis der bestialische Gestank etwa gegen 16 Uhr diesmal auf der gesamten Anlage aufgetreten war!

Selbst der gutwilligste Mensch mußte ein gewisses Maß an Glaubwürdigkeitsverlust des Supergeheimdienstes zugeben. Trotzdem haben wir es vermutlich nicht mit der CIA, oder zumindest nicht mit einem offiziellen, dem CIADirektor unterstellten Teil der Behörde zu tun. Es könnte sich höchstens um eine Splittergruppe handeln, die von einer anderen Quelle angezapft wird. Schon bevor der Kongreß das ‘Phoenix Projekt’ aufgelöst hatte, hatte die Brookhaven-Gruppe bereits ein gewaltiges Machtzentrum um das Projekt herum entstehen lassen.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 21 votes
Comments are closed.