Anästhesie und Intensivmedizin by Franz-Josef Kretz, Frank Teufel

Anästhesie und Intensivmedizin by Franz-Josef Kretz, Frank Teufel

By Franz-Josef Kretz, Frank Teufel

Jeder, der in das Fachgebiet Anästhesie und Intensivmedizin ''reinschnuppern'' möchte, sollte zu ''Basics Anästhesie und Intensivmedizin'' greifen!

Neulinge und Einsteiger in der Anästhesie und Intensivmedizin erhalten einen Überblick über das Fach und werden über gängige Verfahren der Anästhesie sowie Behandlungsformen intensivmedizinischer Krankheitsbilder informiert. Notwendige Grundlagen für das Verständnis werden abgedeckt, auf aspect- und Spezialwissen für den Facharzt wird verzichtet.

Die prägnante Sprache und die systematische Struktur ermöglichen das schnelle Auffinden zu Vorgehensweisen und Therapiestrategien.

Als Extrapunkte veranschaulichen Fallbeispiele das praktische Vorgehen und ''So machen wir es''-Boxen geben klare Entscheidungshilfen.

Show description

Read Online or Download Anästhesie und Intensivmedizin PDF

Similar german books

Was ist Alter (n)?: Neue Antworten auf eine scheinbar einfache Frage

Herausragende Experten aus allen relevanten Fachrichtungen haben für dieses Buch den neuesten Wissensstand zum Thema Alter(n) zusammengetragen. Geboten werden grundlegende und breit gefächerte Erkenntnisse aus den einschlägigen Natur- und Geisteswissenschaften. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die verschiedenen Aspekte des Alters und des Alterns, deren Grundlagen und Folgen sowie Ausblicke auf die Zukunft.

Rom und Romanismus im griechisch-romischen Osten. Mit besonderer Berucksichtigung der Sprache. Bis auf die Zeit Hadrians

This publication was once initially released sooner than 1923, and represents a replica of an enormous historic paintings, holding a similar layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to practice OCR (optical personality popularity) expertise to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical blunders, unusual characters and complicated formatting) and doesn't properly shield the old personality of the unique artifact.

Additional resources for Anästhesie und Intensivmedizin

Sample text

Zur Sedierung wird Midazolam nach Wirkung in Schritten von 1–2 mg dosiert. Pharmakokinetik. Von allen Benzodiazepinen hat Midazolam mit 6–8 ml/kg die höchste Clearance. Die Halbwertszeit beträgt 2–4 h und liegt damit im Bereich der von anderen Einleitungshypnotika. Midazolam wird in der Leber hydroxyliert und glukuronidiert. Nach einer Midazolam-Dauerinfusion verlängert sich die Halbwertszeit. Dies ist eine Ursache für die längere Aufwachzeit nach Midazolam-Dauerinfusion im Vergleich zur Langzeitsedierung mit Propofol.

Eigenschaften des idealen Inhalationsanästhetikums 5 Keine Toxizität 5 Keine Explosivität 5 Einfache Dosierung ohne großen technischen Aufwand 5 Keine Biotransformation 5 Keine Nebenwirkungen auf andere Organe 5 Kein unangenehmer Geruch 5 Geringe Blutlöslichkeit 5 Schnelles An- und Abfluten 5 Gute Steuerbarkeit 5 Gute analgetische Eigenschaften 5 Keine Umweltschädigung 5 Keine Reaktion mit Absorberkalk Literatur Dudziak R, Behne M (1998) Aufnahme und Ver teilung von Sevofluran, Anästhesist (Suppl 1) 47: 51–56 Förster H, Warnken UH, Asskali F (1997) Unterschiedliche Reaktion von Sevofluran mit einzelnen Komponenten von Atemkalk, Anästhesist 46: 1071–1075 Henze D (2001) Physikalische Grundlagen der Inhalationsanästhesie, Anästhesiologie & Intensivmedizin 42: 791–800 Kirson ED, Yaari Y, Perouansky M (2003) Presynaptic und postsynaptic actions of halothane at glutamatergic synapses in the mouse hippocampus, Br J Pharmacol 124: 1607–1614 Loscar M, Conzen P (2004) Volatile Anästhetika, Anästhesist 53: 183– 197 Max M, Dembinski R (2000) Pulmonaler Gasaustausch in Narkose, Anästhesist, 49: 771–783 Mihic SJ, Ye Q, Wick MJ et al.

Posttraumatischen Tag), Hemi- und Tetraplegie, nahezu alle neuromuskulären Erkrankungen, Hyperkaliämie (Niereninsuffizienz), Disposition zur malignen Hypertonie, eine bekannte atypische Plasmacholinesterase sowie Allergie gegen Succinylcholin. Cis-Atracurium ist ein reines Cis-Cis-Stereoisomer von Atracurium. Es unterscheidet sich von Atracurium vor allem durch eine etwa 5fach höhere neuromuskulär blockierende Potenz sowie das Fehlen von Histaminfreisetzung und kardiovaskulären Nebenwirkungen. Die Pharmakodynamik von Cis-Atracurium ist deutlich langsamer als jene von Atracurium.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 30 votes
Comments are closed.