Das PC-Wissen für IT-Berufe: Hardware, Betriebssysteme, by Rainer Egewardt

Das PC-Wissen für IT-Berufe: Hardware, Betriebssysteme, by Rainer Egewardt

By Rainer Egewardt

Buchhandelstext
Bisher musste guy sich das komplette f?r die Ausbildung oder Praxis relevante Wissen aus vielen B?chern zusammensuchen. Das vorliegende Werk bietet alles in einem: Hardware-Technik, Betriebssystemwissen und Netzwerk-Praxis. Dabei deckt das Werk u.a. folgende Systeme ab: home windows NT4, Novell Netware, Linux bzw. Unix. Vorteil des Buches ist die klare Verst?ndlichkeit, unterst?tzt durch zahlreiche Abbildungen. Dar?ber hinaus beschr?nkt sich der Band in seiner Kompaktheit auf das Wesentliche: es geht um ein solides f?r die Praxis relevantes Grundwissen, wie guy es in Ausbildung und Beruf ben?tigt. Das Buch eignet sich f?r IT-Berufe in der Aus- und Weiterbildung sowie f?r Sch?ler und Studenten mit informationstechnischer Ausrichtung. Dar?ber hinaus ist das Buch ein praxisorientierter Leitfaden f?r alle PC-technisch interessierten Menschen, die tiefer in die technische PC-Welt einsteigen wollen.

Inhalt
Micro-Prozessor-Technik - Funktion von PC-Komponenten - install von PC-Komponenten - Netzwerk-Technik - DOS - home windows NT4 - Novell Netware - Unix/Linux - Anhang: PIN-Belegungen aller Anschl?sse

Zielgruppe
IT-Berufe in der Aus- und Weiterbildung: IT-System-Elektroniker Fachinformatiker mit der Fachrichtung Systemtechnik IT-System-Kaufleute Informatikkaufleute PC-Techniker Netzwerk-Administratoren System-Techniker Sch?ler und Studenten mit informationstechnischer Ausrichtung PC-technisch interessierte Menschen, die tiefer in die technische PC-Welt einsteigen wollen

?ber den Autor/Hrsg
Rainer Egewardt ist Kommunikationselektroniker (Fachrichtung Informationstechnik), PC-Techniker und Administrator f?r heterogene PC-Netzwerke.

Show description

Read Online or Download Das PC-Wissen für IT-Berufe: Hardware, Betriebssysteme, Netzwerktechnik PDF

Similar unix books

Kylix Developer's Guide

Delphi for Linux (Kylix) improvement comprises 3 major issues. First, the publication well-known that a lot of its viewers could be home windows builders who have to comprehend uncomplicated Linux improvement recommendations, so there'll be info in the course of the ebook supplying perception on how you can leverage home windows improvement wisdom to the Linux platform.

Just Enough Unix

Simply enough UNIX offers a short and cheap advent to the UNIX working method. the second one version of this article will replicate adjustments and updates to the UNIX curriculum that experience taken position because the book's unique ebook.

Signposts in Cyberspace: The Domain Name System And Internet Navigation

The area identify method (DNS) allows basic alphanumeric names and domains to be assigned to websites. a lot of those names have won financial, social, and political worth, resulting in conflicts over their possession, specifically names containing trademarked phrases. Congress, in P. L. 105-305, directed the dept of trade to request the NRC to accomplish a examine of those matters.

Mac OS X Tiger: Missing Manual

You could set your watch to it: once Apple comes out with one other model of Mac OS X, David Pogue hits the streets with one other meticulous lacking handbook to hide it with a wealth of aspect. the recent Mac OS X 10. four, greater referred to as Tiger, is quicker than its predecessors, yet nothing's too speedy for Pogue and Mac OS X: The lacking handbook.

Extra resources for Das PC-Wissen für IT-Berufe: Hardware, Betriebssysteme, Netzwerktechnik

Sample text

Bei hochster Auflosung sollten 75 Hz nicht unterschritten werden. Zwischen der Aufl6sung, dem Videospeicher und der Anzahl der Farben besteht folgende Abhangigkeit: ]e mehr Speicher, umso gr6Ber kann die Aut16sung und die Anzahl der darzustellenden Farben sein. Beispiel: Aut1bsung von 640 x 200 = 128000 Bildpunkte, die je zu einem Bit gespeichert werden. 8 Bit = 1 Byte ~ 128000/8 = 16 kB. Bei einer geringeren Aufl6sung von 320 x 200 kann so Farbe dargestellt werden, denn es werden nur 8 kB Speicher benbtigt, sodass fOr jeden Bildpunkt 2 Bit zur VerfUgung stehen.

Die Spuren werden durch die Sektoren in einzelne Abschnitte unterteilt. Unter DOS beinhaltet ein Sektor 512 Byte. Mechanische und elektronische Eigenschaften des Laufwerks bestimmen die Anzahl der mbglichen Spuren, wobei die angegebene Dichte das ausschlaggebende Kriterium ist: Horizontale Dichte = Anzahl der mbglichen Spuren pro Zoll, TPI (Tracks per Inch) Lineare Dichte Datenaufnahmefahigkeit pro Zoll, BPI (Bytes per Inch) Arten: 5 1/ 4" max. 2 MB Calte Disketten, die man heute kaum noch findet) 3 1/2" max.

Dabei wird die umstandliche Adressierung von Daten uber Zylinder, Kbpfe und Sektoren umgangen, in dem mit einer logischen Blockadressierung gearbeitet wird. Auch dieser Modus muss im BIOS eingestellt werden. 25 1 Hardware-Technik Achtung: Bei Platten aber 504 MB wird die Plattengeometrie oft so umgerechnet, dass mehr K6pfe und dafar weniger Zylinder in BIOS erscheinen als die platte wirklich hat (Platte 1 GB = 32 K6pfe, platte 2 GB = 64 K6pfe). Das FAT-System verwaltet Plattenplatz in Clustern, dadurch kOnnen unter Windows95/DOS mit FAT16 nur Partitionen bis 2 GB verwaltet werden.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 21 votes
Comments are closed.